www.mtb-sport.de - die Mountainbike Seite im Netz!

Direkt zum Seiteninhalt
Gewinnspiel mit dem jb BRUNEX
Superior Factory Team
  
Gemeinsam mit dem jb BRUNEX  Superior Factory Team verlosen wir im Juli 2021 drei Pakete mit verschiedenen Produkte vom Team. Viel Spaß!
                                                Hier geht es zum Gewinnspiel Juli 2021
BART MAGAZINE - Heute sind es genau 25 Tage bis zum Start der 'Olympischen Spiele Tokio 2020! - Dieses Jahr feiern wir, dass Mountainbike vor 25 Jahren eine olympische Sportart wurde! Atlanta 1996-Tokio 202(1)'. Genau 25 Tage vor dem Start der Olympischen Spiele in Tokio wurden heute die ersten Ausgaben des BART Magazins offiziell in Papendal, dem niederländischen Nationalen Olympischen Zentrum, übergeben. Das BART Magazine ist ein Magazin in limitierter Auflage, das vom 'ehemaligen' Mountainbiker Bart Brentjens herausgegeben wird, um zu feiern, dass Mountainbike vor genau 25 Jahren eine olympische Sportart wurde. Bart feiert auch 25 Jahre Mountainbike GOLD! Der Niederländer Bart Brentjens gewann 1996 in Atlanta, USA, die erste olympische Mountainbike-Goldmedaille der Geschichte. Dieses einzigartige Magazin reflektiert die Entwicklung des Mountainbike-Sports in den letzten Jahren, Barts 'Mountainbike-Route' und ... Mountainbike-Route' und ... vieles mehr!
ORTLIEB - Zertifizierter fahrradfreundlicher Arbeitgeber sucht händeringend Personal. Nicht erst seit dem verstärkten Fahrradboom, ausgelöst durch die Coronapandemie sucht der inhabergeführte Produzent für wasserdichte Fahrradtaschen, Rucksäcke und Reisetaschen ORTLIEB Personal. Doch die Situation hat sich im vergangenen Jahr noch einmal verstärkt. Der Firmensitz im fränkischen Heilsbronn, rund 20 Kilometer von Nürnberg entfernt, wächst und wächst. Gleichzeitig steigt auch die Nachfrage nach den wasserdichten Taschen immer weiter an. Weitere Informationen hier...
DEUTER - Neues Logo, gleiche Werte. Rucksackpionier und Schlafsack-Experte deuter überrascht seine Kunden, Fans und alle Outdoorprofis ab 01.03.2021 mit einem neuen Logo. Seinen Kernwerten bleibt der deutsche Outdoorhersteller aus Gersthofen aber selbstverständlich treu. Dynamischer, jünger und noch näher am Berg das hat deuter mit dem neuen Logo perfekt umgesetzt. Schon auf den ersten Blick ist erkennbar: Es ist das Logo einer alpinen Bergsportmarke. Schließlich entwickelt deuter seit jeher gemeinsam mit Experten und Bergsport-Profis nachhaltige Produkte optimal angepasst an ihren speziellen Einsatzzweck, geht es noch so hoch, dauert er noch so lang. Gemeinsam arbeiten sie stetig an Innovation: an neuen cleveren Funktionen, nachhaltigen und leichten Materialien immer mit Liebe zum Detail. Und das strahlt auch das neue Logo aus.
Das Rad neu erfinden. Seit 100 Jahren. SKS GERMANY feiert Jubiläum. Mit Gardinenstangen fing alles an: Als Karl Scheffer-Klute 1921 in seiner Kellerwerkstatt mit der Produktion von Metallstangen begann, konnte er nicht ahnen, dass der kleine Handwerksbetrieb im Laufe des Jahrhunderts die Fahrradbranche entscheidend mitgestalten wird. Dieses Jahr feiert SKS GERMANY sein 100-jähriges Bestehen. Ein bewegender Blick zurück und in die Zukunft. Das Rad neu erfinden. Seit 100 Jahren. Schaut man auf die Historie des Unternehmens aus dem Sauerland, lässt sich der Jubiläums-Slogan in jedem einzelnen Meilenstein erkennen: Die Firmengründung im Jahr 1921 – eine Zeit der Ungewissheit, in der Karl Scheffer-Klute mutig nach vorn schaut. Die Übergabe des Betriebes 1927 an seinen Schwiegersohn Wilhelm Blome. Und nicht zuletzt die Übernahme einer ortsansässigen Luftpumpenfabrik im Jahr 1932, die den Weg frei macht in einen ungemein ausbaufähigen Fertigungszweig: die Fahrradbranche.  Weitere Informationen hier...
Lieblingsteile für die neue Radsport-Saison von SCOTT und Polartec. Radsport-Experte plus Textil-Profi gleich unschlagbare Produkte – man muss kein Mathe-Genie sein, um zu verstehen, was die Kleidungsstücke von SCOTT mit kühlendem Polartec® Delta™ so einzigartig macht. Denn eins steht fest: Diese Gleichung geht auf! Der Beweis sind diese Shirts, mit denen Radsport-Begeisterte den Start der Bike-Saison noch stärker herbeisehnen. Für die vier Kleidungsstücke haben der Sportartikelhersteller SCOTT und Polartec, Premiumhersteller innovativer Textillösungen, ihre individuellen Kräfte und langjähriges Expertenwissen gebündelt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Trail Tuned Shirts für Männer und RC Contessa Signatur Shirts für Damen kommen mit dem einzigartigen Polartec® Delta™, dank dessen kühlendem Effekt auch bei anspruchsvollen Fahrten höchster Komfort erhalten bleibt.  Weitere Informationen hier...
POC präsentiert den brandneuen Kortal Race MIPS Helm und die Devour Brille. Der  nagelneue All-Mountain Helm Kortal Race MIPS überzeugt durch ein  Komplettpaket an verbesserter Sicherheit, Innovation sowie Technologie  und entspricht dem E-Bike Standard NTA 8776. Er ist zudem der erste Helm  überhaupt, der mit dem kürzlich vorgestellten Mips® Integra System  ausgestattet ist. Die Devour Sonnenbrille mit POCs  Clarity-Glas-Technologie definiert den Begriff Sichtfeld neu. Die  Kombination aus einer außergewöhnlich großen Abdeckung des Augenbereichs  und Schutz in jeder Hinsicht, wurde für die Bedürfnisse moderner  Radfahrer_innen entwickelt, sowohl im Gelände als auch auf der Straße. Der  Kortal Race MIPS und die Devour Clarity, die kürzlich mit dem Design  & Innovation Award ausgezeichnet wurden, sind ab 2. März 2021 online  und im Handel erhältlich  Weitere Informationen hier...

NEWS

THÖMUS RN SWISS BIKE TEAM - Mathias Flückiger gewinnt auch in Les Gets. Das Weltcup Rennen im französischen Les Gets unweit der Schweizer Grenze  war der letzte grosse Test vor den Olympischen Spielen in Tokio. Mathias Flückiger reiste dafür direkt aus dem Höhentrainingslager an. Und mit einer  grossen Portion Selbstvertrauen im Gepäck. Und so feierte der Berner  bereits am Freitag beim Short Track Rennen einen Sieg. Beim Cross Country Rennen hatten die Mountainbiker mit viel Regen und  Schlamm zu kämpfen. Für Flückiger, der gerne auch Radquer-Rennen  bestreitet, kein Grund zur Sorge. Und so übernahm er gegen Ende der  ersten von sieben Runde mit einem beherzten Antritt das Zepter im Feld.  Einmal mehr konnte ihm nur der Tscheche Ondrej Cink folgen. Doch auch Cink musste Flückiger ziehen lassen. Weitere Informationen hier...
UCI Mountainbike World Cup 2021 Les Gets/FRA
Fotos: (c)
EGO-Promotion Armin M. Küstenbrück
Merlin Muth / Niklas Hattmann

NEWS

Neue aufregende Farben für Thule Chariot – Aktive Familien unterwegs mit Style. Ab 2021 ist Thule Chariot, die weltweit führende Kollektion von Multisport-Kindertransportern, in neuen aufregenden Farben erhältlich. Das Farb-Update bringt Energie und Flair in die Linie mit einer neuen Palette von Tönen, die in der freien Natur und in der Stadt gleichermaßen zu  Hause sind. ”Wir lassen uns von der Natur inspirieren und verwenden Farben, die zu jeder Saison gut funktionieren. Dieses Jahr haben wir uns dazu entschlossen trendige, optimistische Farben, wie Spectra Yellow und Alaska Blue, in unsere Farbpalette aufzunehmen”, sagt Ellen Frisch, Designerin bei Thule. Vier Aktivitäten. Weitere Informationen hier...

Foto: (c) Thule

NEWS

EXUSTAR präsentiert neue Pedale für den Sommer. Exustar ist ein führender Hersteller von Fahrradpedalen, Schuhen und Motorradstiefeln. Seit 20 Jahren entwickelt das Unternehmen kontinuierlich neue Technologien und führt über seine 40 internationalen Vertriebspartner Spitzenprodukte zu erschwing-lichen Preisen in der ganzen Welt ein. Zu den Erfolgen von Exustar, das 2002 gegründet wurde und seinen Sitz in Taichung, Taiwan, im Herzen der internationalen Fahrradindustrie hat, gehören die Einführung von Kohlefaserprodukten im Jahr 2003, der Einstieg in den Motorradmarkt mit einer Linie von Schuhen im Jahr 2006, der Durchbruch mit ultraleichten Pedaldesigns im Jahr 2009. Weitere Informationen hier...

Foto: (c) Exustar

NEWS

GIANT stellt das brandneue REVOLT E+ Gravel E-Bike vor. Neue Technologien, darunter ein aktualisiertes SyncDrive Pro-System, das mit einem Shimano EP8-Motor kombiniert ist, machen es zu einer großartigen Wahl für Straßen- und Gravel-Abenteuer, Von glatten Straßen bis hin zu rauem Schotter und Waldboden, von täglichen Fahrten bis hin zu längeren Abenteuern in gemischtem Gelände - das vielseitige neue Revolt E+ gibt Fahrern aller Niveaus die Möglichkeit, auf einer Vielzahl von Terrains weiter und schneller zu fahren. Das Revolt E+ ist eine neue Ergänzung der wachsenden E-Bike-Kollektion von GIANT und verfügt über ein neues SyncDrive Pro Antriebssystem, das von einem Shimano EP8-Motor befeuert wird. Dieser maßgeschneiderte Antriebsstrang sorgt für eine sanfte Beschleunigung auf asphaltierten Straßen, Schotter oder Feldwegen. Er ist außerdem für die Verwendung mit den elektronischen Shimano Di2-Schalthebeln optimiert, was ein übersichtliches Cockpit-Setup ermöglicht, das kein zusätzliches Display am Lenker erfordert. Im Vergleich zu den SyncDrive Pro-Systemen, die bei vielen anderen GIANT-E-Bikes verwendet werden, ist der Shimano EP8-Motor so abgestimmt, dass er weniger auf den Drehmoment-Input und mehr auf die Trittfrequenz reagiert. Das macht ihn ideal für eine gleichmäßige Kraftübertragung, eine großartige Option für Fahrten auf Schotter. Mit einem Gewicht von nur 2,8 kg und einem Drehmoment von 85 Nm ist es ein leichtes und leistungsstarkes Motorsystem. Das Revolt E+ verfügt außerdem über die SmartAssist-Technologie von GIANT. Sechs intelligente Sensoren messen präzise die auf die Pedale ausgeübte Kraft und berechnen genau das richtige Maß an Tretunterstützung, um ein natürliches, kraftvolles Fahrgefühl zu erzeugen. Weitere Informationen hier...

Foto: (c) Giant Bicycles

NEWS

Engadin Bike Giro 1. Etappe über 43,0 Kilometer / 1.772 Höhenmeter / Start: St. Moritz / Ziel: Silvaplana. Adelheid Morath und Sascha Weber gewinnen den Auftakt zum Engadin Bike Giro 2021. Die Premierenetappe des sechsten Engadin Bike Giro vom 2. bis 4. Juli 2021  ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Perfekte Bedingungen mit Temperaturen um die 20 Grad, bei größtenteils strahlendem Sonnenschein  und blauem Himmel, sorgten für einen Bilderbuchstart in das 3-tägige Mountainbike-Etappen-rennen. Nachdem mit Celerina ein neuer zusätzlicher dritter Etappenort zu den langjährigen Gastgebern Silvaplana und St.  Moritz dazugekommen ist, gibt es in diesem Jahr je einen Etappenstart in  St. Moritz, Celerina und Silvaplana. Weitere Informationen hier...

Foto: (c) Engadin Bike Giro

NEWS

Lexware Mountainbike Team - Herausfordernder Weltcup für Mountainbiker - Brandl wird Sechster im Shorttrack – Vidaurre verpasst erneut knapp seinen ersten Weltcup-Sieg. Bei Starkregen und matschigen Bedingungen fuhren die Mountainbiker des Lexware Mountainbike Teams beim vierten Weltcup der Saison in Les Gets. Max Brandl wurde Sechster im Shorttrack. Martin Vidaurre belegte Platz zwei im U23 Rennen. Beim vierten Mountainbike-Weltcup in Les Gets am Fuß des Mont Blanc fuhr Max Brandl auf den Sechsten Rang im Shorttrack. Die Erleichterung über das Egebnis stand ihm ins Gesicht geschrieben, nachdem er in den letzten beiden Shorttrack-Rennen nicht an seine besten Platzierungen anknüpfen konnte. Weitere Informationen hier...

Foto: (c) Armin M. Küstenbrück

NEWS

Special Edition: Epic Bikepark Leogang und SCOTT verlosen einzigartiges Gambler 900 Tuned #20epicyears Edition Downhill-Bike. Der Epic Bikepark Leogang feiert dieses Jahr als ältester Bikepark Österreichs seinen 20. Geburtstag. SCOTT – stolzer Bikepartner des Epic Bikepark seit über acht Jahren – hat sich ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk überlegt: Das einzigartige SCOTT Gambler 900 Tuned Downhillbike als #20epicyears Edition mit einer Top-Ausstattung, das es ab sofort zu gewinnen gibt. Der Epic Bikepark Leogang verlost zusammen mit seinem langjährigen Partner SCOTT ein Custom Paint SCOTT Gambler 900 Tuned in spezieller Leogang Edition, lackiert in den Farben des Bikeparks und versehen mit dem Hashtag #20epicyears. Weitere Informationen hier...

Foto: (c) Daniel Geiger

NEWS

Heller, leichter, sicherer- LIVALL launcht den EVO21 - Der neue Smarthelm überzeugt mit 360° Sichtbarkeit, Blinker-Funktion, Bremsleuchten und patentiertem SOS-System. LIVALL gilt als Erfinder und führender Anbieter von smarten und gleichzeitig sicheren Fahrradhelmen. Mehr als 170 Patente und über 40 renommierte internationale Auszeichnungen sprechen eine eindeutige Sprache. Nachdem LIVALL gerade erst große Teile seines Helm-Sortiments mit neuen Funktionen versehen oder bereits bestehende Features noch einmal durch ein Update verbessert hat, kommt nun mit dem EVO21 ein komplett neues Modell auf den Markt. Zahlreiche smarte Features, welche die Sicherheit des Fahrers deutlich erhöhen, machen den EVO21 bei einem VK-Preis von lediglich € 129,99 zum neuen Preis-Leistungs-Killer. Weitere Informationen hier...
Foto: (c) Livall

RACE / NEWS / RACE / NEWS / RACE / NEWS



PEARL iZUMi will mit besonderer Initiative zum Radfahren motivieren - Der Umwelt zuliebe: "Pedal to Zero™": Fahrradfahren fördert nicht nur die Gesundheit, sondern schont auch die Umwelt. Für PEARL iZUMi ist es dabei eine Herzensangelegenheit, nicht nur die Bekleidung für das Radfahren zu produzieren: Sie wollen einen Anreiz schaffen, dass mehr Menschen aufs Rad (um)steigen, um sich und ihrer Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit „Pedal to Zero™“ hat PEARL iZUMi eine ganz spezielle Initiative ins Leben gerufen. Die „Pedal to Zero™“ Initiative soll Menschen dazu motivieren, das Fahrrad als alternatives Fortbewegungsmittel zu wählen. Jedes Kleidungsstück in PEARL iZUMis neuer BikeStyle Frühjahrskollektion 2022 wird eine Statistik enthalten, die die Strecke angibt die mit dem Fahrrad anstatt mit dem Auto zurückgelegt werden muss, um die CO2-Belastung des Kleidungsstücks in Herstellung und Transport auszugleichen. Die BikeStyle Bekleidungslinie ist nicht nur alltagstauglich, sondern zugleich funktional und vielseitig einsetzbar. Eine Kombination von Streetwear, Lifestyle und den Technologien und Features, die funktionale Sportbekleidung auszeichnen.

Heller, leichter, sicherer- LIVALL launcht den EVO21 - Der neue Smarthelm überzeugt mit 360° Sichtbarkeit, Blinker-Funktion, Bremsleuchten und patentiertem SOS-System. LIVALL gilt als Erfinder und führender Anbieter von smarten und gleichzeitig sicheren Fahrradhelmen. Mehr als 170 Patente und über 40 renommierte internationale Auszeichnungen sprechen eine eindeutige Sprache. Nachdem LIVALL gerade erst große Teile seines Helm-Sortiments mit neuen Funktionen versehen oder bereits bestehende Features noch einmal durch ein Update verbessert hat, kommt nun mit dem EVO21 ein komplett neues Modell auf den Markt. Zahlreiche smarte Features, welche die Sicherheit des Fahrers deutlich erhöhen, machen den EVO21 bei einem VK-Preis von lediglich € 129,99 zum neuen Preis-Leistungs-Killer in diesem Segment und soll die Marktstellung von LIVALL im Bereich smarter Fahrradhelm-Technologie weiter festigen.

Eulenhof Trail by deuter. Der Gersthofener Rucksackpionier intensiviert die Zusammenarbeit mit der RideTime GmbH und unterstützt Bau und Instandhaltung des legendären Eulenhof Trails im Mountainbike-Trailpark Heumödern Trails. Der familienfreundliche Trailpark in Treuchtlingen im Naturpark Altmühltal bietet sechs ausgeschilderte Trail-Strecken, vom leichten Einsteiger Julian Trail mit 1.100 Meter Länge bis hin zum schweren Rodelbahn Trail mit 600 Meter Länge. Der Eulenhof Trail by deuter ist mit 2.500 Meter Länge und 130 Höhenmeter die längste und abwechslungsreichste Strecke mit zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Er ist der Klassiker und meist befahrene Trail im Bike-Park. Rucksackhersteller deuter mit einem breit gefächerten Sortiment an funktionellen und hochwertigen Bike-Rucksäcken unterstützt seit 2021 Bau und Instandhaltung dieses legendären Trails.

Nathalie Schneitter und Christoph Sauser starten bei den Eliterennen der Eliterennen der E-BIKE WORLD TOUR. Nathalie Schneitter (SUI), Nadine Sapin (FRA), Marco Fontana (ITA), Christoph Sauser (SUI) sowie das formidable Duo Florian Golay (SUI)/Olivier Grossrieder (SUI) haben ihre Teilnahme an den Eliterennen der E-Bike World Tour 2021 bestätigt. Auch erfahrene Amateure können sich anmelden. Sind es die anspruchsvollsten E-Bike-Rennen der Welt? Auf jeden Fall! Die geplanten Elite-Races der E-Bike World Tour werden die Fahrer an ihre Grenzen bringen. Diese Rennen, die je nach Austragungsort zwei oder drei Tage dauern, machen keine Gefangenen. Mit ihrer ausgewogenen Mischung aus Herausforderungen für den Körper, die Fahrtechnik, die Mechanik und das Batteriemanagement stellen sie eine echte Bewährungsprobe selbst für die zielstrebigsten Fahrer*innen der Disziplin dar.

Special Edition: Epic Bikepark Leogang und SCOTT verlosen einzigartiges Gambler 900 Tuned #20epicyears Edition Downhill-Bike. Der Epic Bikepark Leogang feiert dieses Jahr als ältester Bikepark Österreichs seinen 20. Geburtstag. SCOTT – stolzer Bikepartner des Epic Bikepark seit über acht Jahren – hat sich ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk überlegt: Das einzigartige SCOTT Gambler 900 Tuned Downhillbike als #20epicyears Edition mit einer Top-Ausstattung, das es ab sofort zu gewinnen gibt.  Der Epic Bikepark Leogang verlost zusammen mit seinem langjährigen Partner SCOTT ein Custom Paint SCOTT Gambler 900 Tuned in spezieller Leogang Edition, lackiert in den Farben des Bikeparks und versehen mit dem Hashtag #20epicyears auf der Kettenstrebe sowie „The Epic Bikepark Leogang“ auf dem Steuerrohr.

MAXXIS BIKE Transalp - Gewaltiges Puzzle vor der Königsetappe. Von strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen geweckt, machten sich heute Morgen die über 600 Mountainbiker*innen in Bormio auf den langen und harten Weg nach Aprica. Wer glaubt, den zähen Teilnehmer*innen der MAXXIS BIKE Transalp würde in Sachen Strapazen etwas geschenkt werden, der*die irrt. Die Schonzeit der gestrigen Etappe, die nach dem harten Auftakt mit 64 Kilometern und mit 2.030 Höhenmetern etwas milder anmutete, war bereits heute wieder vorbei. Das Wetter meint es gut mit den Sportler*innen. Nach der kühlen und feuchten Auftakt-Etappe sorgt die italienische Sonne für noch mehr Motivation und ein Plus an guter Laune.

Audi Nines MTB 2021: Erstmals auch Damen am Start! Starkes Teilnehmerfeld im Steinbruch in Ellweiler vom 24. bis 28. August 2021. Die Audi Nines MTB presented by Falken kehren in den Steinbruch in Ellweiler bei Birkenfeld zurück – und haben erstmals auch Mountainbikerinnen an Bord! Vom 24. bis 28. August 2021 startet der weltbekannte Freeride- und Slopestyle-Event wieder durch. In dem Steinbruch inmitten der rheinland-pfälzischen Bike-Region Hunsrück-Nahe werden die Fahrerinnen und Fahrer auf einem einzigartigen Kurs spektakuläre Progression Sessions abhalten – leider wie im Vorjahr aufgrund der unsicheren Pandemiesituation ohne Zuschauer.

THÖMUS RN SWISS BIKE TEAM - Mathias Flückiger neue Nummer 1 in der Weltrangliste. Mit den beiden Siegen beim Weltcup letztes Wochenende in Les Gets hat der Berner Mountainbiker Mathias Flückiger die Führung in der Weltrangliste übernommen. Die neue Rangliste wurde heute durch den Radsport Weltverband UCI publiziert. Er ist Schweizermeister. Er ist Leader im Mountainbike Gesamtweltcup. Und nun ist er auch Führender in der Weltrangliste. Mathias Flückiger konnte mit den starken Resultaten der letzten Wochen zum ersten Mal in seiner Karriere die Spitze der Weltrangliste übernehmen.

MAXXIS BIKE Transalp - Rennfokus und Alpenlandschaft. Endlich! Heute morgen um 9 Uhr hatte das heiße Fiebern für die über 600 Teilnehmer*innen der MAXXIS BIKE Transalp ein Ende. Bei pünktlich zum Start aufgezogenem Himmel machten sich strahlende Gesichter und noch frische Beine auf den Weg von Nauders nach Livigno. Mit 96,5 Kilometer und 3.160 Höhenmeter ging es gleich richtig zur Sache. Die erste Etappe der MAXXIS BIKE Transalp führte durch Österreich, die Schweiz und Italien. Genauso abwechslungsreich wie die Länder waren auch die Strecke und die Landschaft. Und mit 3.160 Höhenmetern wurde es mit Sicherheit auch den Beinen nicht langweilig. Die erste Etappe war also optimal, um sich so richtig in die MAXXIS BIKE Transalp einzugrooven.

Lexware Mountainbike Team - Herausfordernder Weltcup für Mountainbiker - Brandl wird Sechster im Shorttrack – Vidaurre verpasst erneut knapp seinen ersten Weltcup-Sieg. Bei Starkregen und matschigen Bedingungen fuhren die Mountainbiker des Lexware Mountainbike Teams beim vierten Weltcup der Saison in Les Gets. Max Brandl wurde Sechster im Shorttrack. Martin Vidaurre belegte Platz zwei im U23 Rennen. Beim vierten Mountainbike-Weltcup in Les Gets am Fuß des Mont Blanc fuhr Max Brandl auf den Sechsten Rang im Shorttrack. Die Erleichterung über das Egebnis stand ihm ins Gesicht geschrieben, nachdem er in den letzten beiden Shorttrack-Rennen nicht an seine besten Platzierungen anknüpfen konnte. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte der 24-Jährige. Dabei ging er erst nach der Rennhälfte das Rennen aktiv an. Immer an derselben Kurve auf dem Wiesenrundkurs überholte seine Konkurrenz und schob sich bis auf den sechsten Platz nach vorn. Das bedeutete einen Startplatz aus der ersten Reihe, eine „perfekte Ausgangssituation“, wie der Freiburger es nannte.

Team TREK | VAUDE - Sascha Weber gewinnt Engadin-Bike-Giro - Mona Mitterwallner sichert sich 4. Weltcup-Sieg - Doppelpodium bei den Staatsmeisterschaften. Das  traditionelle dreitägige Etappenrennen - der Engadin-Bike-Giro - durch  die Engadiner Alpen gehört bekanntlich zu den Klassikern im  Mountainbike. Und: Sascha Weber im Trikot von TREK | VAUDE war von der  Konkurrenz nicht zu bremsen. Darüber hinaus feierte Mona Mitterwallner  in Les Gets ihren vierten Weltcup-Erfolg. Sascha Weber konnte bereits die erste Etappe - den Prolog über 1700  Höhenmeter - dominieren und siegte mit 40 Sekunden Vorsprung vor dem  Schweizer Nicola Rohrbach. Auf der Königsetappe mit 63 Kilometern und  2800 Höhenmetern zeigte er wiederum seine Klasse, fuhr von Beginn an ein  beherztes und temporeiches Rennen und siegte mit über sechs Minuten  Vorsprung vor dem Italiener Samparisi. Mit dem dritten Etappensieg  sicherte sich Weber souverän den Gesamtsieg.

Dreiländertour beim Auftakt der MAXXIS BIKE Transalp - Rennfokus und Alpenlandschaft. Endlich! Heute morgen um 9 Uhr hatte das heiße Fiebern für die über 600 Teilnehmer*innen der MAXXIS BIKE Transalp ein Ende. Bei pünktlich zum Start aufgezogenem Himmel machten sich strahlende Gesichter und noch frische Beine auf den Weg von Nauders nach Livigno. Mit 96,5 Kilometer und 3.160 Höhenmeter ging es gleich richtig zur Sache. Die erste Etappe der MAXXIS BIKE Transalp führte durch Österreich, die Schweiz und Italien. Genauso abwechslungsreich wie die Länder waren auch die Strecke und die Landschaft. Und mit 3.160 Höhenmetern wurde es mit Sicherheit auch den Beinen nicht langweilig. Die erste Etappe war also optimal, um sich so richtig in die MAXXIS BIKE Transalp einzugrooven.

THÖMUS RN SWISS BIKE TEAM - Mathias Flückiger gewinnt auch in Les Gets. Das Weltcup Rennen im französischen Les Gets unweit der Schweizer Grenze  war der letzte grosse Test vor den Olympischen Spielen in Tokio. Mathias Flückiger reiste dafür direkt aus dem Höhentrainingslager an. Und mit einer  grossen Portion Selbstvertrauen im Gepäck. Und so feierte der Berner  bereits am Freitag beim Short Track Rennen einen Sieg. Beim Cross Country Rennen hatten die Mountainbiker mit viel Regen und  Schlamm zu kämpfen. Für Flückiger, der gerne auch Radquer-Rennen  bestreitet, kein Grund zur Sorge. Und so übernahm er gegen Ende der  ersten von sieben Runde mit einem beherzten Antritt das Zepter im Feld.  Einmal mehr konnte ihm nur der Tscheche Ondrej Cink folgen.

Engadin Bike Giro 2021 / 3. Etappe über 60,0 Kilometer / 2.037 Höhenmeter / Start: Silvaplana / Ziel: Silvaplana - Adelheid Morath und Sascha Weber sind die souveränen Gesamtsieger des sechsten Engadin Bike Giro. Adelheid  Morath (MOUNT7) und Sascha Weber (TREK VAUDE) sind die strahlenden  Gesamtsieger beim Engadin Bike Giro 2021. Am dritten und letzten Tag des  3-Etappenrennens ließen beide Favoriten nichts mehr anbrennen und  brachten ihrem jeweils dritten Etappensieg auch den souveränen  Gesamtsieg in den Elite Klassen nach Hause. Der  dritte und finale Renntag beim Engadin Bike Giro war ein weiteres  Highlight für die verbliebenen Bikerinnen und Biker, die um 9.10 Uhr  morgens auf dem wunderschönen Dorfplatz in Silvaplana gestartet sind.  Nach nächtlichem Regen zeigten sich pünktlich zum Start wieder die  Sonnen und ein strahlend blauer Himmel. Grandiose Streckenabschnitte und  eine malerische Kulisse ließen zumindest teilweise die Strapazen der  vergangenen drei Tage vergessen.

MAXXIS BIKE Transalp - Nur noch einmal schlafen. In wenigen Stunden ist es soweit: Die MAXXIS BIKE Transalp geht nach der Pause in 2020 in ihre 23. Runde. Vom 4. bis 10. Juli 2021 werden wieder über 600 Mountainbiker*innen in sieben Tagen die Alpen überqueren – mit dem Mountainbike und aus eigener Muskelkraft. 577 Kilometer und 18.875 Höhenmeter gilt es dabei von Nauders bis nach Riva del Garda zu überwinden. Neben den klassischen Zweierteams kann dieses Jahr zum zweiten Mal in der BIKE-Transalp-Geschichte auch solo gestartet werden. Startort des morgen beginnenden Etappenrennens ist Nauders, wo die Vorfreude heute schon ins Unermessliche wächst

Engadin Bike Giro 2021 / 2. Etappe über 63,0 Kilometer / 2.596 Höhenmeter / Start: Celerina / Ziel: Silvaplana - Sascha Weber siegt auch auf der zweiten Etappe und baut seine Gesamtführung deutlich aus / Adelheid Morath sichert sich ebenfalls ihren zweiten Etappensieg. Der  Deutsche Sascha Weber (TREK VAUDE) und seine Landsfrau Adelheid Morath  (MOUNT7) waren die strahlenden Tagessieger auf der zweiten Etappe des  Engadin Bike Giro 2021 mit Start in Celerina und Ziel am Silvaplaner  See. Dieser zweite Renntag hatte alles zu bieten, was den Mountainbike  Sport so faszinierend und begeisternd macht. Sonnige trockene  Bedingungen und eine abwechslungsreiche Strecke mit steilen Anstiegen  und traumhaften Downhill Trails sorgten für großartige  Rahmenbedingungen.

Engadin Bike Giro 2021 / 1. Etappe über 43,0 Kilometer / 1.772 Höhenmeter / Start: St. Moritz / Ziel: Silvaplana - Adelheid Morath und Sascha Weber gewinnen den Auftakt zum Engadin Bike Giro 2021. Die  Premierenetappe des sechsten Engadin Bike Giro vom 2. bis 4. Juli 2021  ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Perfekte Bedingungen mit  Temperaturen um die 20 Grad, bei größtenteils strahlendem Sonnenschein  und blauem Himmel, sorgten für einen Bilderbuchstart in das 3-tägige  Mountainbike-Etappenrennen. Nachdem mit Celerina ein neuer zusätzlicher  dritter Etappenort zu den langjährigen Gastgebern Silvaplana und St.  Moritz dazugekommen ist, gibt es in diesem Jahr je einen Etappenstart in  St. Moritz, Celerina und Silvaplana.

GIANT stellt das brandneue REVOLT E+ Gravel E-Bike vor. Neue Technologien, darunter ein aktualisiertes SyncDrive Pro-System, das mit einem Shimano EP8-Motor kombiniert ist, machen es zu einer großartigen Wahl für Straßen- und Gravel-Abenteuer, Von glatten Straßen bis hin zu rauem Schotter und Waldboden, von täglichen Fahrten bis hin zu längeren Abenteuern in gemischtem Gelände - das vielseitige neue Revolt E+ gibt Fahrern aller Niveaus die Möglichkeit, auf einer Vielzahl von Terrains weiter und schneller zu fahren. Das Revolt E+ ist eine neue Ergänzung der wachsenden E-Bike-Kollektion von GIANT und verfügt über ein neues SyncDrive Pro Antriebssystem, das von einem Shimano EP8-Motor befeuert wird. Dieser maßgeschneiderte Antriebsstrang sorgt für eine sanfte Beschleunigung auf asphaltierten Straßen, Schotter oder Feldwegen. Er ist außerdem für die Verwendung mit den elektronischen Shimano Di2-Schalthebeln optimiert, was ein übersichtliches Cockpit-Setup ermöglicht, das kein zusätzliches Display am Lenker erfordert.

THÖMUS RN SWISS BIKE TEAM - Das letzte Kräftemessen vor den Olympischen Spielen. Unweit der Schweizer Grenze im französischen Les Gets findet am Wochenende das nächste Mountainbike Weltcup Rennen statt. Es ist das letzte grosse Kräftemessen vor den Olympischen Spielen in Japan. Mathias Flückiger will seine Leaderposition im Gesamtweltcup verteidigen. Mit den beiden Siegen im Cross Country und im Short Track eroberte der Berner Mathias Flückiger in Leogang das Leadertrikot im Mountainbike Gesamtweltcup. Und Flückiger ist motiviert, das Trikot zu verteidigen um als Weltcup-Leader nach Tokio zu reisen.                                                                                                                                                                                       

EXUSTAR präsentiert neue Pedale für den Sommer. Exustar ist ein führender Hersteller von Fahrradpedalen, Schuhen und Motorradstiefeln. Seit 20 Jahren entwickelt das Unternehmen kontinuierlich neue Technologien und führt über seine 40 internationalen Vertriebspartner Spitzenprodukte zu erschwinglichen Preisen in der ganzen Welt ein. Zu den Erfolgen von Exustar, das 2002 gegründet wurde und seinen Sitz in Taichung, Taiwan, im Herzen der internationalen Fahrradindustrie hat, gehören die Einführung von Kohlefaserprodukten im Jahr 2003, der Einstieg in den Motorradmarkt mit einer Linie von Schuhen im Jahr 2006, der Durchbruch mit ultraleichten Pedaldesigns im Jahr 2009 und im Jahr 2012 die Innovation von Pedalen mit verschiedenen Bindungsstärken. In den letzten Jahren hat sich Exustar aggressiv auf die Entwicklung technisch fortschrittlicher Indoor-Pedale für den aufstrebenden Fitnessmarkt konzentriert.

Preisverleihung der "Fahrradfreundlichsten Schule Deutschlands 2021" auf der IAA Mobility. Cem Özdemir verleiht den Preis für die „Fahrradfreundlichste Schule Deutschlands“ in diesem Jahr im Rahmen der IAA Mobility, die vom 7.-12. September 2021 in München stattfindet. Die Preisverleihung findet am 9. September 2021 zwischen 15:00 -16:00 Uhr im „Citizen Lab“ in der Münchner Innenstadt, genauer auf dem Marienplatz statt. Dies unterstreicht erneut die Wichtigkeit des Themas Fahrrad für die Transformation der früheren, reinen Automobilmesse, hin zur international führenden Mobilitätsplattform. Die Auszeichnung, „Fahrradfreundlichste Schule Deutschlands“ wird seit 2013 durch die AKTIONfahrRAD verliehen und hat den Zweck Kinder und Jugendliche frühzeitig und nachhaltig auf das Rad zu bringen. Dabei stellen Schulen aus ganz Deutschland ihre Fahrradkonzepte vor und schaffen gemeinnützige Projekte, die es Lehrkräften ermöglichen, das Fahrradfahren besser in den Schulbetrieb zu integrieren. Zudem werden die fahrradfreundlichsten Schulen mit hochwertigen Sachpreisen wie Fahrrädern oder Zubehör prämiert.

Neue aufregende Farben für Thule Chariot – Aktive Familien unterwegs mit Style. Ab 2021 ist Thule Chariot, die weltweit führende Kollektion von Multisport-Kindertransportern, in neuen aufregenden Farben erhältlich. Das Farb-Update bringt Energie und Flair in die Linie mit einer neuen Palette von Tönen, die in der freien Natur und in der Stadt gleichermaßen zu  Hause sind. ”Wir lassen uns von der Natur inspirieren und verwenden Farben, die zu jeder Saison gut funktionieren. Dieses Jahr haben wir uns dazu entschlossen trendige, optimistische Farben, wie Spectra Yellow und Alaska Blue, in unsere Farbpalette aufzunehmen”, sagt Ellen Frisch, Designerin bei Thule.

SELLE ITALIA - Offizieller Partner der MARATONA dles DOLOMITES - ENEL: Alles begann vor 32 Jahren. Auch in diesem Jahr wird Selle Italia wieder an der Seite der Maratona dles Dolomites - Enel sein: Das Unternehmen aus Treviso ist bereit für den Start eines der beliebtesten und begehrtesten Granfondos, um die 32-jährige Zusammenarbeit zu feiern. Mehr als 9.000 Radfahrer werden bereit sein, die 7 symbolträchtigen Pässe der Dolomiten, verteilt auf drei Routen, zu überqueren: Campolongo, Sella, Gardena, Pordoi, Giau, Falzarego und Valparola. Straßen, die die Geschichte des Radsports geschrieben haben und die sowohl den Teilnehmern der Marathon-Strecke mit ihren 138 Kilometern und 4.230 Höhenmetern als auch denjenigen, die sich für die mittlere oder kurze Strecke entscheiden, einzigartige Emotionen vermitteln werden.

Joint Venture „fairnamic GmbH“ stärkt Marktposition und globalen Mobilitätsfortschritt – Next level für Eurobike am Standort Frankfurt – Internationalisierungsschub für Aero Friedrichshafen - Neue Partnerschaft der Messegesellschaften Frankfurt und Friedrichshafen setzt auf innovative Mobilität. Die Messegesellschaften Frankfurt und Friedrichshafen planen ein neues Joint Venture zur Stärkung ihrer Marktpositionen und Weiterentwicklung der Leitmessen in den Bereichen Allgemeine Luftfahrt und Urban Mobility mit dem Zugpferd Fahrrad. Zielsetzung der zukünftigen „fairnamic GmbH“ wird es sein, die Leistungsfähigkeiten der beiden Unternehmen zu bündeln, um die globale Mobilitätswende, gerade im urbanen Raum mit dem Anspruch einer Weltleitmesse zu begleiten. Die Eurobike vollzieht damit einen umfangreichen Konzeptwandel, der auch einen Standortwechsel der Leitmesse vom Bodensee in die Mainmetropole ab dem Jahr 2022 beinhaltet.

30-Tage Countdown: 400 E-Bikes für die Premiere der E-BIKE WORLD TOUR in TIGNES-VAL D'ISÈRE. Einen Massenevent im Jahr 2021 organisieren und 400 E-Bikes finden, die man während des Festival-Wochenendes testen kann – dieser Herausforderung stand das französische Tourismusgebiet Tignes-Val d’Isère vor dem Beginn der E-Bike World Tour gegenüber. Die Veranstaltung findet dort vom 30. Juli bis 1. August 2021 erstmals statt. Seit einigen Monaten erlebt die Fahrradbranche einen der größten Engpässe ihrer Geschichte. Ob Geschäfte, Kunden oder Medien – die Situation ist für alle die gleiche. Aufgrund der Drosselung der Produktion wegen der globalen Gesundheitskrise und dem gleichzeitigen Nachfrageboom ist es oft sehr schwierig und manchmal sogar unmöglich, ein E-Bike zu testen oder zu kaufen. Die E-Bike World Tour ist daher stolz, dass bei der Premierenveranstaltung in Tignes-Val d’Isère vom 30. Juli bis 1. August 2021 gleich 400 E-Bikes zum Testen zur Verfügung stehen werden.

Blubrake ABS G2: Die neue Serie – halb so groß und mit verbesserter Leistung. Klein, leicht und anpassungsfähig: Blubrake ABS G2, die zweite Generation des Antiblockiersystems mit Abhebeschutz für E-Bikes, markiert einen weiteren Fortschritt bei der Entwicklung von Technologien für Bremssysteme von Elektroleichtfahrzeugen. Für ein neues Bremserlebnis im Zeichen der Sicherheit. Das neue Antiblockiersystem ABS G2 von Blubrake zeichnet sich durch eine einzige, kleine und einfach zu installierende ABS-Einheit und künstliche Intelligenz aus, so dass sich die Bremsunterstützung je nach Art des Untergrunds anpassen lässt. Das Unternehmen Blubrake, dessen Ziel es ist, ausgefeilte Technologien aus der Automobilbranche bei Elektroleichtfahrzeugen einzusetzen, bietet seit dem Jahr 2019 das erste und einzige ABS für E-Bikes auf dem Markt an, das voll in den Rahmen eines Fahrrades integriert werden kann und mit allen Elektro- und Bremssystemen von Drittanbietern kompatibel  ist. Es wurde bereits von einigen renommierten Fahrradherstellern wie Bulls Bikes, Bianchi und Stromer verbaut. Dank des Markterfolgs seines Antiblockiersystems setzte Blubrake unter Berücksichtigung des Feedbacks von Herstellern, E-Bikern und Testern die technische Entwicklung fort und präsentiert nun ABS G2, die Weiterentwicklung des Systems.

BRUCKMANN VERLAG / J. BERG - Mountainbike-Touren für Genießer - 40 leichte bis mittelschwere Touren zu den schönsten Hütten in den Bayerischen Hausbergen. Gibt es im Sommer etwas Schöneres als eine Mountainbiketour mit Einkehr? Schmeckt doch das Weißbier auf der Hüttenterasse am besten, wenn man es sich verdient hat. Eva-Maria und Gerhard Hirtlreiter zeigen in der Neuerscheinung des J. Berg Verlags "Hütten und Almen mit dem Mountainbike" 40 leichten bis mittelschweren Touren zu urigen Hütten und Almen zwischen Garmisch und Salzburg  – egal, ob man mit dem Mountainbike oder dem E-Mountainbike unterwegs ist. Die Routen lassen sich ideal zu einer Bike&Hike-Tour umwandeln.

BART MAGAZINE - Heute sind es genau 25 Tage bis zum Start der 'Olympischen Spiele Tokio 2020! - Dieses Jahr feiern wir, dass Mountainbike vor 25 Jahren eine olympische Sportart wurde! Atlanta 1996-Tokio 202(1)'. Genau 25 Tage vor dem Start der Olympischen Spiele in Tokio wurden heute die ersten Ausgaben des BART Magazins offiziell in Papendal, dem niederländischen Nationalen Olympischen Zentrum, übergeben. Das BART Magazine ist ein Magazin in limitierter Auflage, das vom 'ehemaligen' Mountainbiker Bart Brentjens herausgegeben wird, um zu feiern, dass Mountainbike vor genau 25 Jahren eine olympische Sportart wurde. Bart feiert auch 25 Jahre Mountainbike GOLD! Der Niederländer Bart Brentjens gewann 1996 in Atlanta, USA, die erste olympische Mountainbike-Goldmedaille der Geschichte. Dieses einzigartige Magazin reflektiert die Entwicklung des Mountainbike-Sports in den letzten Jahren, Barts 'Mountainbike-Route' und ... Mountainbike-Route' und ... vieles mehr!

HEY SPORT® MICRO WASH & SAFETY WASH-IN-SET - Das Profi-Set für Microfaser- und Fleece-Textilien zum Reinigen und Desinfizieren In nur einem Waschgang wird Funktionswäsche schonend gereinigt und 100% hygienisch rein - ohne kochen! Saubere Outdoorbekleidung sieht nicht nur schöner aus, sie funktioniert auch besser und hält länger. Das Profi-Set von HEY SPORT® reinigt und pflegt jede Faser intelligent. Das Spezialwaschmittel HEY SPORT® MICRO WASH reinigt und erhält die Funktion der Textilien aus Microfaser, Primaloft, Softshell und Fleece. Es stellt die ursprüngliche Faserstruktur wieder her und ermöglicht so den Transport der Körperfeuchtigkeit nach außen. Das MICRO WASH ist textil- und farbschonend und beinhaltet darüber hinaus eine antistatische Formel. Ein Deo-Effekt neutralisiert schlechte Gerüche. Das hochergiebige Konzentrat für bis zu 17 Waschladungen reduziert den Energie- und Wasserverbrauch.

PIRELLI: Der neue SCORPION XC RC 2.4 für MTB CROSS COUNTRY kommt nach dem erfolgreichen Debüt im Weltcup auf dem Markt. Die Scorpion XC RC Linie wird erweitert: Jetzt ist der Cross-Country-Reifen, der für beste Race Performance entwickelt wurde, auch in der Reifenbreite 2,4 Zoll erhältlich, um dem neuen Trend zu Felgen mit breiten Kanälen gerecht zu werden. Der Reifen, der von den Pirelli-Partnerteams genutzt wird, hat im diesjährigen Weltcup bereits Erfolge erzielt. Pirelli kündigt die Markteinführung des Scorpion XC RC 2.4 an, der das Angebot an MTB-Reifen für den Cross-Country-Bereich erweitert. Der 2020 auf den Markt gekommene Scorpion XC RC ist ein wettkampforientierter Reifen, der für eine Vielzahl von Terrains entwickelt wurde, wie sie normalerweise auf modernen olympischen Cross-Country-Strecken anzutreffen sind. Er kommt sowohl auf künstlichen als auch auf natürlichen Streckenabschnitten gut zurecht, ganz unabhängig davon ob der Untergrund hart oder locker ist.

Team TREK | VAUDE - Philip Handl kürt sich zum Europameister - Mona Mitterwallner landet auf dem Podest. Die  besten Ultra-Marathon-Spezialisten im Mountainbike haben sich am  Wochenende im spanischen Vielha getroffen, um den neuen Europameister zu  ermitteln. Er hört auf den Namen Philip Handl und trägt das Jersey des  Teams TREK | VAUDE. Mehr als 700 Athleten machten sich auf die 213 Kilometer lange Strecke,  auf der es mehr als 6200 Höhenmeter zu überwinden galt. Allein die  Streckenlänge durch schroffes Gebirge ließ erahnen, welche Leistungen  den Athleten abverlangt wurden. Noch vor der Morgendämmerung um 4.30 Uhr  ertönte der Startschuss. Und: Das Licht der Scheinwerfer wiesen den Athleten den beschwerlichen  Weg. Philip Handl hatte sich im Vorfeld sehr akribisch auf dieses und  die kommenden Langstreckenrennen vorbereitet. Bis zu 35 Stunden pro  Woche saß er im Sattel. Teilweise 10.000 Höhenmeter pro Tag gehörten zu  seinem Trainingsprogramm und dieses Pensum sollte sich an diesem Tag  auszahlen - und wie.

PROFFIX SWISS BIKE CUP - Weltmeisterlicher Triumph in Savognin. Beim ersten Proffix Swiss Bike Cup seit 13 Jahren ist die amerikanische ex-Weltmeisterin Kate Courtney eine Klasse für sich gewesen. Bei den Herren siegt Lars Forster vor Vital Albin und Andri Frischknecht. Schon früh im Rennen kristallisiert sich der Dreikampf zwischen Forster, Albin und Frischknecht heraus. Zuerst ist es der Cup-Leader Frischknecht, welcher einige Sekunden an Vorsprung herausfahren kann, doch hinten schliessen Albin und Forster wieder auf. Frischknecht kann in den intensiven Passagen nicht mehr ganz mithalten und muss sich am Ende mit Rang 3 begnügen. Vorne hält sich Forster zuerst zurück, attackiert dann in der zweitletzten Runde und sichert sich am Ende souverän seinen zweiten Saisonsieg.

Der Trailblazer Mips von Sweet Protection führt die renommierten Virginia Tech Helmet-Ratings an. Sweet Protection, der Branchenführer für Hochleistungshelme, Brillen und technische Bekleidung, gab heute bekannt, dass sein legendärer Trailblazer Mips Helm die bisher beste Bewertung von über 120 getesteten Helmen erhalten hat, die vom renommierten Virginia Tech Biomechanics Helmet Lab jemals vergeben wurde. In Zusammenarbeit mit dem „Insurance Institute for Highway Safety“ testet das Virginia Tech Biomechanics Helmet Lab Helme hinsichtlich ihrer Fähigkeit, die lineare Beschleunigung und die Rotationsgeschwindigkeit des Kopfes zu reduzieren, welche aus Stößen resultieren, denen Radfahrer bei Stürzen ausgesetzt sein könnten. Virginia Tech führt diese Tests seit 2011 durch und deren Bewertung ist ein maßgeblicher globaler Indikator bezüglich Kopfaufschlägen im Sport. Diese ist sowohl für die Industrie als auch Endverbraucher eine wichtige Referenz. Die intensive 10-jährige Forschungsarbeit war vornehmlich mit einem wissenschaftlich relevanten Ziel aufgesetzt worden: Welche Helme können das Risiko von Gehirnerschütterungen am besten reduzieren?

Trendbewusste Funktionalität: Das Dotout Ride Jersey mit Polartec® Power Dry®. In die Pedale, fertig, los – die Radsaison ist in vollem Gange und mit ihr die Hoffnung auf viele gute Trainingseinheiten. Ein Aspekt, der hierfür eine wesentliche Rolle spielt, ist die richtige Ausrüstung. Das Dotout Ride Jersey mit Polartec® Power Dry® beweist dies, indem es ein neues Fahrgefühl möglich macht. Es ist leichtgewichtig, atmungsaktiv und mit bestem Feuchtigkeitsmanagement ausgestattet. Somit bietet es auch bei anstrengenden Trainingseinheiten optimale Unterstützung.

Neues Angebot auf Eurobike.com – Job-Netzwerk mit velobiz.de und RIM / Eurobike.com wird (auch) Karriereportal. Es gibt wahrscheinlich unzählige Karrieren im Fahrradmarkt, die in verschiedener Form auf dem wichtigsten B2B-Treffpunkt der Branche, der Eurobike, angebahnt wurden. Ab sofort wird nun die Leitmesse des Fahrradmarktes gemeinsam mit Partnern auch digital zur Karriereplattform der internationalen Branche. Bereits in einer Zeit, als das World Wide Web nicht mehr als eine vage Idee einiger Forscher war, wurden unter dem Dach der Fachmesse Eurobike einige Karrieren und berufliche Veränderungen im Fahrradmarkt angestoßen. Wer in der Branche eine Stelle zu besetzen hatte, „postete“ einen Papierausdruck an das Job-Board während der Messe im September. Und wer einen neuen Job suchte, machte sich mit den dort gefundenen Informationen gleich auf den Weg an den Messestand des entsprechenden Ausstellers und reiste dann nicht selten mit einer spannenden neuen beruflichen Aufgabe aus Friedrichshafen ab.

PAUL LANGE - Neue Jet Green Serie aus CO2-neutraler Produktion von ELITE Trinkflaschen mit grüner Seele. Von der Nutzung nachhaltiger Energien bis hin zur ständigen Entwicklung neuer Produkte und Produktionsverfahren ohne Umweltbelastung versucht ELITE seit Jahren, das Radfahren mit der Erhaltung unseres Planeten zu verbinden. Die neuen Jet Green und Jet Green Plus Trinkflaschen mit einem aus Zuckerrohr hergestellten Flaschenkörper sind ein weiterer Schritt des italienischen Unternehmens in Richtung einer nachhaltigeren Produktion.

Auftakt zum Black Forest ULTRA Bike Marathon 2022. Am 01. Juli beginnt der Auftakt zum Black Forest ULTRA Bike Marathon 2022. Vier unterschiedliche Aktionen sollen bis in den Herbst hinein Biker, Zuschauer und Helfer auf unterschiedlicher Weise zum Mitmachen motivieren. Eine Höhenmeter-Challenge bildet den Anfang. Der Black Forest ULTRA Bike Marathon 2021 musste Corona-bedingt vor sieben Wochen abgesagt werden. Bei der Absage versprachen die Veranstalter bereits, den Fokus direkt auf 2022 zu legen – und präsentieren heute eine Mitmach-Aktion für alle Biker, Zuschauer und Helfer. In vier unterschiedlichen Formaten sollen alle auf ihre Kosten kommen. Die Aktionen finden zwischen Juli und September 2021 statt und bilden den Auftakt zur nächsten Austragung des Black Forest ULTRA Bike Marathon, welcher dieses Jahr leider schon zum zweiten Mal in Folge nicht stattfinden konnte.

VELOMOTION - Tipps vom Profi: 10 Dinge, die JEDER E-Bike-Fahrer braucht. Zubehör: Sie haben gerade ein neues E-Bike gekauft und wollen gleich mit der ersten Radtour starten? Obwohl sich E-Bikes in der Nutzung gar nicht so sehr vom klassischen Fahrrad unterscheiden, gibt es vor allem für Anfänger und Wiedereinsteiger wichtige Punkte zu beachten, bevor es losgehen kann. Ist mein E-Bike perfekt vorbereitet? Welche zusätzliche Ausrüstung brauche ich als E-Bike-Fahrer? Wir zeigen ihnen, welches Zubehör nötig ist, damit schon ihre erste E-Bike-Fahrt – und alle die noch kommen – zu einem sicheren und komfortablen Erlebnis werden.

PROFFIX Swiss Bike Cup - Savognin ist zurück im PROFFIX Swiss Bike Cup. Nach 13 Jahren findet am 26. und 27. Juni in Savognin wieder ein Mountainbike-Rennen auf höchster nationaler Stufe statt. Aus der Jugend von damals sind jetzt Siegesanwärter bei der Elite geworden. Als 22-jähriger siegte im Jahr 2008 der heutige Superstar Nino Schurter bei der Elite vor Mathias Flückiger. Dieses Duo dominiert nun die Szene, wobei beide im Val Surses diesmal nicht am Start stehen. Dafür sind Leute wie Lars Forster, Andri Frischknecht oder Reto Indergand mögliche Podest- oder Siegesanwärter, die damals in den Nachwuchskategorien unterwegs waren. Auffallend dabei: keiner fuhr in Savognin aufs Podium. Das illustre Trio bekommt aus der Schweiz harte Konkurrenz mit Joel Roth, dem U23-Europameister. Da Savognin nur eine Woche nach dem Traditionsrennen in Gränichen stattfindet, nutzen auch ausländische Athleten die Startmöglichkeit. Viele Kanadier werden am Start stehen, darunter die starken Sean Fincham und Carter Woods.

PROFFIX Swiss Bike Cup - Frischknecht triumphiert, Stirnemann verabschiedet sich. Beim Traditionsrennen des PROFFIX Swiss Bike Cup in der Gränicher Kiesgrube haben Anton Cooper aus Neuseeland und Evie Richards aus Grossbritannien triumphiert. Andri Frischknecht und Sina Frei fahren als beste Schweizer auf Rang 2. Die Temperaturen sind schwül warm, als sich die Athleten durch die staubige Kiesgrube und den technisch anspruchsvollen Bike-Lehrpfad kämpfen. Anton Cooper kann mit den Verhältnissen am besten Umgehen, der Neuseeländer zieht bei Rennhälfte vorne weg. Dahinten lässt Thomas Litscher kurz eine Lücke aufreissen, was Andri Frischknecht nutzt und sich vom Rest absetzt. Darauf kontrolliert Teamkollege Lars Forster die Verfolger und stellt in der Schlussrunde den dritten Podestplatz sicher.

THÖMUS RN SWISS BIKE TEAM - Silber für Steffi Häberlin an Marathon Europameisterschaft in Evolène. Silber für die 24-jährige  Thurgauerin Steffi Häberlin an der Mountainbike Marathon  Europameisterschaft in Evolène (Wallis). Nach dem Schweizermeister Titel  im letzten Jahr konnte die junge Ostschweizerin erneut eine Medaille  bejubeln. Die Marathon Europameisterschaft fand im Rahmen des bekannten "Raid  Evolénard" im Wallis statt. Für die Frauen stand ein attraktiver aber  mit 70km und 3000 Höhenmeter sehr anspruchsvoller Parcours auf dem  Programm. Häberlin entschied sich kurzfristig für die Teilnahme. Ein Entscheid  welchen sie nicht bereuen sollte. Ab dem Startschuss war die  Ostschweizerin in der Spitzengruppe. Aus dem Spitzentrio wurde beim  ersten Anstieg ein Spitzen Duo. "Dann musste ich die Spanierin leider  ziehen lassen", analysierte Steffi Häberlin den Schlüsselmoment im Rennen beim zweiten langen Aufstieg.

Zwei Lexware-Athleten bei Olympia vertreten - Max Brandl und Martin Vidaurre werden von ihren Verbänden für die Olympischen Spiele in Tokyo vorgeschlagen. Damit sind erstmals Athleten des Lexware Mountainbike Teams bei Olympia dabei. Nun ist die Entscheidung gefallen. Der Bund Deutscher Radfahrer hat Max Brandl und Manuel Fumic als die beiden deutsche Starter für das olympische Rennen in Tokyo beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) vorgeschlagen. Die offizielle Nominierung durch den DOSB erfolgt am 29. Juni und gilt als Formsache.

ZANIER - Gabriel Wibmer Signature Glove. Gabriel Wibmer setzt schon seit 2018 auf Bike-Handschuhe von ZANIER. Der Downhill und Urban Trial-Rookie lieferte seitdem wertvolle Impulse für die Produktentwicklung, nun gipfelt die langjährige Kooperation in einem persönlichen Signature Glove. Das lässige Modell mit Gabriel´s Design und Silikon-Print seiner Unterschrift wird exklusiv im Onlinestore des Österreichischen Handschuhspezialisten vertrieben. Der Drop des Signature Gloves findet  rechtzeitig am 16. Juni zum Crankworx 2021 in Innsbruck statt.

EKZ Crosstour - Absage: Süpercross Baden findet 2021 nicht statt. Das Badener Radquer Süpercross findet nach  zehn Jahren im Herbst 2021 zum ersten Mal nicht statt. Grund dafür sind  die Absage der gesamten EKZ CrossTour, welcher das Süpercross seit 2014 angehörte, und die weiterhin anhaltende coronabedingten Unsicherheiten  im Eventbereich. Ob und in welcher Form das Süpercross 2022 wieder auf  der Badener Baldegg stattfinden wird, soll sich bis spätestens Ende 2021  entscheiden. „Letztendlich ist es meine persönliche Entscheidung als OK-Präsident“,  sagt Christian Rocha zur Absage des traditionellen Saisonauftaktrennen  auf dem Badener Ausflugsberg Baldegg. „Nachdem feststand, dass es  2021/22 keine CrossTour geben wird, machte ich eine ausführliche  Analyse. Nach der Abwägung von Pro und Contra war klar, dass eine Absage  2021 der einzig richtige Entscheid ist“, so Rocha weiter. Das  13-köpfige OK unterstütze seinen Entscheid, ergänzt die treibende Kraft  des Badener Radquers.

VAUDE Produkte weltweit tracken – transparente Lieferkette - Wo kommt meine Outdoor-Jacke her? Wer hat meinen Rucksack hergestellt? Das können Outdoor-Begeisterte im Webshop auf vaude.com ganz leicht herausfinden – egal, wo auf der Welt das Equipment hergestellt wurde. VAUDE bietet die Möglichkeit, Produkte weltweit zum Produktionsort zurückzuverfolgen. Per Klick geht es vom ausgewählten Softshell, Trekkingschuh oder Zelt direkt in die Produktionsstätte, über die man sich anhand von Fotos, Informationen und Zertifizierungen ein Bild machen kann. VAUDE engagiert sich schon seit Jahren für faire Arbeitsbedingungen und Umweltschutz entlang der gesamten Lieferkette – freiwillig und mit Erfolg. Das Familienunternehmen zeigt damit, dass ein Lieferkettengesetz, wie es nun im deutschen Bundestag beschlossen wurde, sinnvoll und machbar ist. Denn nur so kann dafür gesorgt werden, dass Unternehmen ihre Profite nicht auf Kosten von Mensch und Natur bzw. der nachfolgenden Generationen machen.  

deuter Trail Attack: Bike-Urlaub in Österreich zu gewinnen. Bei den Fahrtechniktrainings der deuter Trail Attack locken als Gewinn für zwei Personen vier Nächte mit Halbpension in einem 4-Sterne Hotel in der Region Achensee inklusive geführter ganztägiger MTB-Tour.  Nun ist es soweit und am kommenden Wochenende starten die deuter Trail Attack Fahrtechniktrainings mit der Bike Academy im Trail Center Rabenberg und Rock my Trail in Bad Salzdethfurt. deuter verloste in Kooperation mit diesen beiden Bike-Schulen und Happy Trails an vier verschiedenen Terminen zwischen Juni und August 2021 Fahrtechniktrainings für Mountainbiker. Die Termine sind jetzt fixiert und es kann losgehen:

UCI Mountain World Cup Leogang - Actionreicher Doppel-Weltcup in Saalfelden Leogang. Der erste  Doppel-Weltcup im EPIC Bikepark in Saalfelden Leogang ist vorbei. Es war  ein Wochenende mit Spannung  pur, Action, jubelnden Fans und voller Emotionen. Die Ausrichter haben  ein tolles Event auf die Beine gestellt und freuen sich schon jetzt über  die Austragung ihres nächsten Doppel-Weltcups, der vom 10. - 12. Juni  2022 in Saalfelden Leogang stattfinden wird. Bereits zum zehnten Mal fand der UCI  Mountainbike Weltcup nun im Pinzgau statt, zum ersten Mal jedoch mit den  zwei traditionellen Disziplinen Cross-Country und Downhill im Rahmen  des Out of Bounds Festivals. Disziplinen-übergreifend  gingen insgesamt 629 Athleten/Innen aus 44 Nationen beim ersten  Doppel-Weltcup im Salzburger Land an den Start. Am Freitag, dem ersten  Renntag, hatte Regen in der Nacht zuvor für anspruchsvolle Abfahrten und  herausfordernde Bedingungen im Epic Bikepark Leogang  gesorgt, am Wochenende kam schließlich die Sonne heraus.

Mona Mitterwallner gewinnt den dritten Weltcup in Folge - Team TREK | VAUDE weiter auf Erfolgskurs. Mona  Mitterwallner ist auch bei ihrem Heimspiel im österreichischen Leogang  im Trikot des Radsportteams TREK | VAUDE aus Langenargen eine Klasse für  sich gewesen. Mit über einer Minute Vorsprung gewann die  österreichische Staatsmeisterin auch diesen Weltcup. Sascha Weber,  Philip Handl und Antonia Daubermann gingen derweil beim „Dolomiti Hero“  an den Start. In Leogang waren die Cross-Country-Athleten des Langenargener  Radsport-Teams am Start. Ungewohnt waren die Startzeiten, denn bereits  um 8.30 Uhr ging es für Mona Mitterwallner auf die Rennstrecke beim  U23-Weltcup. Die Nacht über hatte es geregnet und entsprechend war die  Strecke anspruchsvoll. Die steilen Anstiege nutze die 19-Jährige gekonnt  und setzte sich bereits nach der Startrunde von ihren Verfolgerinnen  etwas ab.

Lexware Mountainbike Team - Weltcup-Comeback für Martin Vidaurre. Der chilenische Meister wird souveräner Zweiter – Brandl, Schwarzbauer und Egger kommen auf den Positionen 30, 35 und 36 in Ziel. In Leogang in Tirol fährt Martin Vidaurre das zweite Weltcup-Podium für das Hochschwarzwälder Lexware Mountainbike Team ein. Beim dritten Weltcup der Saison belegte Martin Vidaurre für das Lexware Mountainbike Team den zweiten Platz im U23-Rennen der Herren. „Ich bin sehr zufrieden und auch glücklich“, sagte Vidaurre über seinen Gemütszustand. Wegen einer Corona-Infektion konnte der Chilene, der während der Saison in Freiburg lebt, die ersten Weltcups in Albstadt und Nove Mesto nicht bestreiten. Zwar habe er zuletzt drei Elite-Rennen gefahren, doch in der internationalen U23-Konkurrenz wusste Vidaurre nicht, wo sich einordnen kann. „Es ist mein bestes Weltcup-Ergebnis bisher“, sagte er.

UCI Mountainbike World Cup Leogang - Doppel-Sieg für Flückiger (SUI) und Lecomte (FRA), Stigger (AUT) glänzt mit 3. Platz. Am dritten und letzten Tag des UCI Mountain Bike World Cups in Saalfelden Leogang kämpften die Cross-Country Fahrer/Innen um den Sieg auf der olympischen Distanz. Der Regen in der Nacht und am frühen Morgen verwandelte die Cross-Country-Strecke in eine Mischung aus technisch sehr anspruchsvollen Wurzeln, schnellen Sprintabschnitten, herausfordernden Abfahrten und kräftezehrenden Anstiegen. Für Abwechslung war gesorgt!

THÖMUS RN SWISS BIKE TEAM - Flückiger schafft das Double in Leogang: Sieg im Short Track und im Cross Country Rennen! Was für ein Wochenende für den  Berner Mountainbiker Mathias Flückiger. Am Weltcup-Rennen im  österreichischen Leogang gewann der am Freitag das Short Track Rennen  und heute Sonntag das Cross Country-Rennen über die Olympische Distanz.  Mit diesen beiden Siegen übernahm Flückiger die Führung im Mountainbike  Gesamtweltcup! Mit zwei dritten Plätzen an den ersten beiden Weltcup-Rennen im Gepäck fuhr der frischgebackene Mountainbike Schweizermeister Mathias Flückiger nach Leogang zum dritten Weltcup-Rennen der Saison. Und der Start  klappte hervorragend. Flückiger gewann am Freitag zum ersten Mal ein  Short-Track Rennen und sicherte sich so die beste Startposition für das  Rennen über die Olympische Distanz vom Sonntag.

KronplatzKing 2021 zu 100% made in Italy. Wenige  Wochen vor dem Start des KronplatzKing 2021 haben die Veranstalter des  spektakulären Eintages-Mountainbike-Ritts durch die Südtiroler Bergwelt  mit dem italienischen Ausrüster Parentini den diesjährigen Partner der  Rad-Trikots bekanntgegeben. Die männlichen Teilnehmer, die am 28. August  2021 eine der beiden möglichen Renndistanzen in Angriff nehmen werden,  starten dann in einem silbrigen „Ritter“-Look, der den Starterpaketen  beiliegt. Frauen gehen in der Farbe Fuchsia auf die Strecke.

UCI Mountainbike World Cup Leogang - Balanche (SUI) wiederholt Sieg in Leogang, Brosnan (AUS) feiert ersten Weltcup-Sieg seit vier Jahren. Der zweite Tag des UCI Mountain Bike World Cups lieferte Spannung pur, atemberaubende Action sowohl bei den Downhill Herren als auch Damen. Schon beim Saison-Auftakt wurden die Rider/Innen in Leogang mit der tückischen Wald-Sektion und zugleich Schlüsselstelle, sehr gefordert. Ein zusätzliches Highlight war die Flugshow der Flying Bulls, die erstaunliche Luftakrobatik zeigten und die versammelten Zuschauer/Innen begeisterten.

UCI Mountain Bike Weltcup Leogang - Lecomte (FRA) und Flückiger (SUI) gewinnen Short Track Rennen, Höll (AUT) und Brosnan (AUS) setzen sich im Qualifying durch. Der erste Tag des UCI Mountain Bike Weltcups im Rahmen des Out of Bounds Festivals ist vorbei. Der Sieg im Cross-Country Short Track geht an die überlegene Französin Loana Lecomte. Bei den Herren konnte der Schweizer Mathias Flückiger sich seinen ersten Short Track Sieg holen. Lokalmatadorin Vali Höll gewinnt souverän die Downhill Qualifikation bei den Damen, während der Austrialier Troy Brosnan mit großem Abstand das Qualifying gewinnen konnte.

THÖMUS RN SWISS BIKE TEAM - Flückiger fordert Sarrou zur Revanche. Der Mountainbike Zirkus kommt dieses Wochenende im österreichischen Leogang zusammen. An den Ort der letztjährigen Weltmeisterschaft. Und da hat der Berner Mathias Flückiger mit Jordan Sarrou noch eine Rechnung offen - kommt es zur WM Revanche? In Leogang sind zum ersten Mal in diesem Jahr auch die Downhiller dabei. Die ganze Mountainbike Familie ist also versammelt. Letztes Jahr fand hier die Corona-WM statt. Und das Team von Ralph Näf reist mit guten Erinnerungen nach Österrreich. Mathias Flückiger wurde Vize-Weltmeister, Alessandra Keller wurde 10., Vital Albin (damals noch U23) wurde 7., wie auch Luke Wiedmann (damals noch Junior).

PIRELLI ist jetzt Partner von ROGUE RACING und THEORY GLOBAL ENDURO TEAMS und nimmt seine Gravity-Prototypen mit zum Downholl-Weltcup und zur Enduro World Series. Das Entwicklungsprogramm der neuen Pirelli Gravity-Reifen, das mit Unterstützung des mehrfachen Downhill-Weltmeisters Fabien Barel durchgeführt wird, bekommt zusätzliches Element: der Kampf gegen die Zeit. Der Prototyp#0 soll bereits 2021 von den Fahrern der Teams Rogue Racing und Theory Global Enduro im Downhill World Cup und in der Enduro World Series eingesetzt werden. Im Vorgriff auf die künftige Markteinführung seiner Reifenlinie für den MTB-Gravity-Rennsport – bei deren technischer Entwicklung die Mailänder Ingenieure vom mehrfachen Weltmeister Fabien Barel unterstützt werden – kündigt Pirelli zwei neue Partnerschaften an.

SWISS BIKE CUP - Weltklasse in Gränichen am Start. Nicht nur die Schweizer Aushängeschilder Jolanda Neff, Mathias Flückiger und Nino Schurter stehen am 20. Juni in Gränichen am Start, sondern mit der UCI Junior Series auch die weltbesten Junioren. Es ist ein Stelldichein der besten Mountainbiker. Für das Traditionsrennen in der Gränicher Kiesgrube präsentiert sich die Startliste zehn Tage vorher hochkarätig. Eingetragen sind mit Mathias Flückiger und Nino Schurter die aktuell besten Eidgenossen, welche sich auch an der Schweizer Meisterschaft in Gstaad Ende Mai um Gold duelliert haben. Der junge Joel Roth sowie Matthias Stirnemann bestreiten ihr Heimrennen. Gerade Roth ist der Sprung aufs Podium zuzutrauen.

Vali Höll freut sich auf Vali`s Hölle: Out of Bounds-Festival 2021 mit Trainings gestartet. Kick Off für das Out of Bounds-Festival in Saalfelden Leogang: Die Gravity-Spezialisten, rund um Lokalmatadorin Vali Höll, starteten heute mit dem ersten Training offiziell in die Weltcupsaison, während sich die Cross-Country-Athleten am kommenden Wochenende zum dritten Mal in dieser Saison gegenüberstehen werden. Zum ersten Mal allerdings in Saalfelden Leogang: Die Weltcup-Premiere im WM-Ort von 2020 beginnt morgen mit dem Short Track Rennen.

Stronger than ever: SIGMA startet größte Produktoffensive der Firmengeschichte und präsentiert zum Auftakt neue GPS Bike Computer. 45 neue Produkte in 12 Monaten: SIGMA startet im Jahr 2021 eine großangelegte Produktoffensive und richtet die Marke neu aus in Richtung Zukunft. Den Anfang des Produktlaunches machen mit ROX 2.0, ROX 4.0 und ROX 11.1. EVO neue GPS Bike Computer aus der ROX-Familie. Mit neuen Modellen erweitert SIGMA seine Palette an GPS Bike Computern der ROX Familie. Dies ist gleichzeitig der Startschuss für die größte Produktoffensive in der Geschichte des Unternehmens. ROX 2.0, ROX 4.0 und ROX 11.1 EVO unterstützen mit ihren vielfachen Funktionen Freizeit- und Profifahrer bei ihrer Radtour und im Training. Mit präzisen, gut ablesbaren Fahrdaten und Navigationsfähigkeit lässt sich das Training effizient steuern und führt Biker auf die besten Strecken. Die Datenauswertung erfolgt über die neu entwickelte RIDE App, die ab Juli zum Download bereitsteht.

Merino für den Sattel - Smartwool mit eigener Radsport-Linie am Start. Mehr Komfort auf dem Bike! Smartwool ist für seine hochwertige Bekleidung aus dem natürlichen Funktionsmaterial Merino bekannt. Nun erweitert der US-amerikanische Merinospezialist sein Sortiment um funktionelle Socken und Bekleidung für Radsportler. Darunter: das Mountain Biking ¾ Sleeve und die PhD Cycle Socks. Darüber hinaus findet der Radsportler mit den Merino Sport Ultra Light Produkten klein verpackbare Wetterschutzbegleiter. Smartwool steht für leistungsstarke Merinoprodukte für Sport und Freizeit. Der amerikanische Merinowolle-Pionier erweitert für den Sommer 2021 sein Merino-Sortiment um funktionelle Bike Wear: Neben funktionellen PhD Cycle Socken bekommen Radsportler ein ¾ MTB Sleeve an die Hand. Darüber hinaus ergänzen eine Allround-Weste und ein leichter Hoodie das Outfit und schützen vor Wind und Wetter. Natürlich kommt bei allen Smartwool Produkten ausschließlich ZQ-zertifizierte Merinowolle zum Einsatz.

EUROBIKE 2021 - Tendenz im E-MTB-Markt zeigt klar nach oben - Das E-MTB rockt den Fahrradmarkt. Das wird ein Super-Sommer“, sagte Karl Lauterbach kürzlich im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Gemeint hat der SPD-Gesundsheitsexperte zwar das absehbare Ende der Corona-Einschränkungen, das Zitat könnte aber durchaus auch als Prognose für das E-Mountainbike-Jahr 2021 und das Messe-Highlight der Bike-Szene, die Eurobike vom 1. bis 4. September in Friedrichshafen, verstanden werden. Wenn im Fahrradmarkt heute über Mountainbikes gefachsimpelt wird, dann reden die Experten inzwischen vor allem über jene Modelle, die mit E-Motor und Batterie auf Tour gehen. 585.000 E-Mountainbikes wurden im vergangenen Fahrrad-(Rekord-)Jahr laut Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) in Deutschland verkauft. Zum Vergleich: Mountainbikes ohne Motor gingen im selben Zeitraum 151.000 mal über die Ladentheke. Mountainbikes sind damit neben Lastenrädern die bisher beiden einzigen Kategorien im Fahrradmarkt, in denen mehr Fahrräder mit als ohne E-Antrieb verkauft werden.

Das Norco Factory Team und POC gehen gemeinsam an den Start. POC, der schwedische Spezialist für Schutzausrüstung und Bekleidung, startet als offizieller Ausrüstungs- und Protektionspartner mit dem in Kanada ansässigen Norco Factory Team in die Rennsaison 2021. „Die Entscheidung zu einer Partnerschaft mit POC für diese Saison ist uns sehr leicht gefallen. Norco stellt unserem Team die besten technischen Produkte zur Verfügung und nun werden zudem eng mit POC zusammenarbeiten, um regelmäßiges Feedback für die Produktentwicklung zu geben“, sagt Kevin Haviland, Norcos Sports Marketing Manager. „Unser gemeinsames Ziel ist es, an der Spitze des Rennsports und der Innovation zu stehen, um unseren Athleten zu helfen, Leistung zu bringen und schneller zu fahren, aber dabei immer besser geschützt und sicherer zu sein.“

LEON CYCLE - Rundum sicher – so haben Diebe von E-Bikes oder Pedelecs keine Chance. Wer sich für ein elektrisch angetriebenes Fahrrad entscheidet, fährt komfortabel und gleichzeitig klimafreundlich – zumindest wenn das Auto dafür häufiger mal stehen bleibt. Genau wie per Muskelkraft angetriebene Fahrräder sind auch E-Bikes und Pedelecs bei Dieben begehrt. Laut Angaben des Bundeskriminalamts wurden 2020 bundesweit 260.956 Fahrräder gestohlen. Fahrer:innen sind also gut beraten, es Langfingern möglichst schwer zu machen und ihr Eigentum bestmöglich zu schützen.

Mountain Bike Ladies Days - Technik und Spaß auf Trails - 27. bis 29. August 2021 Mutters bei Innsbruck. Das Bike – egal ob mit Elektroantrieb oder ohne – hat während der Pandemie viele neue Fans gewonnen. Auch bei den Ladies Days Events steht heuer wieder ein Wochenende ganz im Zeichen des Mountainbikens. Frau lernt dabei die richtige Brems- und Abfahrtstechnik, wie sie Trails, Wurzeln und kleine Hindernisse mit Bravour meistert und der Bikepark zu ihrem neuen Lieblingsspielplatz wird. Simplon bringt dazu aus Vorarlberg das Kraftpaket Rapcon Pmax mit – ein leichtes und variables Trail-Fully mit ordentlich E-Power – und lässt alle interessierten Damen von 27. bis 29. August damit über die Strecken des Bikepark Innsbruck auf der Muttereralm flitzen.

From Gravel to Gravity – New ØRD3R eröffnet mit Platzangst neues Store-Thema in Berlin. NEW ØRD3R – an urban space for cycling culture – ist der Showroom von Bike Mailorder, der alle 6-12 Wochen eine neues Ausstellungskonzept rund um das Thema Fahrrad zeigt. Nach der lockdownbedingten Zwangspause öffnete NEW ØRD3R am Freitag, den 04.06.2021 wieder seine Türen. Das aktuelle Thema heißt „From Gravel to Gravity“ und wird von der Bekleidungsmarke PLATZANGST präsentiert. PLATZANGST hat seine Wurzeln in der Mountainbike-Freeride Bewegung der 90er Jahre. Die damals vorherrschende Bikemode war vom Straßenradsport abgekupfert und ziemlich körperbetont. Abfahrtsorientierte Freerider waren modisch aber eher im Motocross-Regal zu Hause. Genau die richtige Zeit also, eine Brand speziell für Gravity-Mountainbiker aus der Taufe zu heben, die in herkömmlichen Lycra-Klamotten Platzangst bekommen würden.

Doppel-Weltcup Premiere in Saalfelden Leogang – jetzt schnell Tickets sichern! Noch bis Mittwoch (9.6.) läuft der Kartenvorverkauf für das Out of Bounds-Festival und damit für die Premiere des Doppel-Weltcups der Mountainbike Cross Country- und Downhill-Elite in Saalfelden Leogang. 600 bzw. 700 Zuschauer dürfen die einzigartige Rennatmosphäre wieder live vor Ort erleben! Lange gab es für Österreichs Cross Country-Elite keinen Auftritt bei einem Heimweltcup mehr: 12 Jahre nachdem in Schladming die letzten Weltcupbewerbe in der olympischen Sportart ausgetragen wurden, und mehr als zwei Jahre nach dem Eliminator-Weltcup in der Steiermark, ist es am kommenden Wochenende endlich wieder soweit - Saalfelden Leogang trägt zum ersten Mal im Rahmen des Out of Bounds-Festivals, vom 11. bis 13. Juni, einen Doppel-Weltcup der Mountainbiker aus.

Schneitter gewinnt UCI E-Mountainbike Weltcup in Bologna. Die letzten beiden Tage fand das zweite Saisonrennen der World E-Bike Series WES in Bologna statt. Internationale Athleten kämpften in der Disziplin E-Cross Country, während zwei Renntagen und auf zwei unterschiedlichen Strecken, um den Sieg. Die ehemalige E-MTB Weltmeisterin Nathalie Schneitter aus Solothurn und der Bieler Joris Ryf erkämpften sich Podiumsplätze. Die Solothurner E-Mountainbikerin Nathalie Schneitter startete in Bologna in ihre Rennsaison und traf dabei auf die amtierende Weltmeisterin Mélanie Pugin (FRA). Pugin wies ihre Gegnerinnen auf dem technisch anspruchsvollen Kurs in die Schranken, ihre angriffige Fahrweise wurde ihr jedoch später im Rennen mit einem Defekt zum Verhängnis. Schneitter übernahm nach diesem Malheur die Führung und gewann mit einer schonenden und cleveren Fahrweise den ersten Renntag.

Lexware Mountainbike Team - David List verteidigt seinen Deutschen Meistertitel - Bronze-Medaille für Georg Egger – Platten-Pech bei Luca Schwarzbauer. Bei den Deutschen Mountainbike Meisterschaften verteidigt David List seinen Titel erfolgreich in der U23. Georg Egger holt sich die Bronze-Medaille, während Luca Schwarzbauer und Max Brandl kein Glück haben. „Ich wollte mich auf keine Spielchen einlassen“, sagte David List im Ziel und meint damit das Taktieren mit den Konkurrenten im Rennen. Doch Konkurrenten bekam David List nur in der Startrunde zu Gesicht, dann war er, nach einem Sturz von Leon Kaiser, allein unterwegs. Kaiser und List hatten sich bereits in der Startrunde von ihren Verfolgern distanziert. David List fuhr fortan allein über die wellige Strecke im hessischen Gedern und baute seinen Vorsprung sukzessive aus.

Zurück zum Seiteninhalt